Vogelabwehr und Taubenschutz für Privatkunden

Taubenvorkommen.

Tauben haben sich insbesondere in Städten zu einer Plage entwickelt, da die Vermehrung über das vorhandene Futterangebot gesteuert wird. Besonders die Stadttaube verursacht hohe Materialschäden an Gebäuden und stellt ein erhöhtes, gesundheitliches Risiko dar, da sie sich in unmittelbarer Nähe der Menschen aufhält.

Vogelkot verschmutzt Balkone und Innenhöfe und kann erhebliche materielle Schäden an Gebäuden und Fassaden verursachen. Der saure Vogelkot zersetzt Baumaterialien und führt zu einem erhöhten Reinigungsaufwand, welcher wiederum die Gebäudefassade langfristig beschädigt.

Die Anwesenheit von Vögeln kann ein Gesundheitsrisiko für die Menschen bedeuten, weil Vogelkot mit vielen Krankheitserregern belastet ist. Zudem leben an den Nistplätzen auch Parasiten wie Milben und Zecken, welche nach Wegzug der Tauben den Weg in die Gebäude finden und zu einem erhöhten Gesundheitsrisiko für die Menschen führen.

Vogelabwehr und Taubenschutz ist Erfahrungssache und gehört seit vielen Jahren zu unseren Kernkompetenzen. Unsere Vogelabwehr-Spezialisten beraten Sie vor Ort und bieten Ihnen auf Ihre Ausgangslage massgeschneiderte Lösungen an.

Taubenverhalten.

Tauben treten in Schwärmen auf. Nistplätze liegen oft in der Nähe der Frassplätze, welche von geeigneten Sitzgelegenheiten aus überblickt werden können. Die aktive Fütterung durch Tierfreunde führt zu einer starken Vermehrung der Population, die natürliche Auslese wird verhindert und es entstehen Grossschwärme. Je grösser diese Schwärme sind, umso mehr Abfallprodukte wie Kot, Federn und Nistmaterial entstehen und belasten die umliegenden Gebäude und damit auch die Menschen, die darin arbeiten oder wohnen.

Vorbeugende Massnahmen, um das Nisten von Tauben zu unterbinden.

Obwohl es viele Hausmittel zum Vertreiben von Tauben gibt, schaffen diese leider nur kurzfristig Abhilfe. Tauben sind Gewohnheitstiere und wenn es Ihnen an einem Ort gefällt, weil das Futterangebot gut ist, kommen sie immer wieder hierher zurück.

  • Tauben sollten nie gefüttert werden, damit sie sich nicht an den Ort der Fütterung gewöhnen.
  • Anlieferungs- und Rampenbereiche sauber halten und mögliche Nahrungsquellen wie Abfälle sofort entfernen.

Tipps zur Entfernung von Vogelkot.

Tragen Sie bei der Kotentfernung (egal ob Trockenreinigung oder Nassreinigung) auch im Freien Gummihandschuhe und eine Staubmaske, da der aufgewirbelte Kot Pilze und Bakterien enthält, die ein Gesundheitsrisiko darstellen können. Für Arbeiten in geschlossenen Räumen (Dachboden) sind Vollmasken zu empfehlen. Bei starken Verschmutzungen empfehlen wir Ihnen die Reinigung durch einen Spezialisten vornehmen zu lassen.

Wählen Sie ein Land