Professionelle Spinnenvergrämung für Privatkunden.

Spinnenschutz gehört zur Pflege Ihrer Immobilie.

Spinnen sind in der Dämmerung und in der Nacht aktiv. Tagsüber verstecken sie sich gerne in Vordächern, Ritzen und anderen witterungsgeschützten Orten. Aus diesem Grund werden bei einer Fassadenreinigung oft nur die Netze, nicht aber die Spinnen beseitigt. Deshalb ist eine professionelle Spinnenvergrämung entscheidend. Diese sollte idealerweise direkt nach einer Fassadenreinigung oder in den Frühlings-und Sommermonaten stattfinden, weil dann die Spinnenaktivität am höchsten ist.

Spinnenvorkommen.

Das Auftreten von Spinnen spiegelt eine gesunde Umgebung wieder. Trotzdem werden Spinnennetze oft als störend und unhygienisch empfunden, weil sich in der klebrigen Netzfläche nicht nur viele Insekten, sondern auch Staubteilchen verkleben. Zudem können langfristig Schäden an der Fassade entstehen. Die Mauerspinne legt zudem dunkle, kreisrunde Netze an, welche die Rauhputzfassaden längerfristig beschädigen können.

Spinnenverhalten.

Spinnen sind in der Dämmerung und in der Nacht aktiv. Tagsüber verstecken sie sich gerne in Vordächern, Ritzen und anderen geschützten Orten. Aus diesem Grund werden bei einer Fassadenreinigung oft nur die Netze, nicht aber die Spinnen beseitigt. Das führt dazu, dass die Fassaden häufiger gereinigt werden müssen und dadurch langfristig Schäden an der Fassade selbst entstehen können. Eine Spinnenvergrämung sollte im Optimalfall direkt nach einer Fassadenreinigung oder in Frühlings-und Sommermonaten stattfinden (zwischen März und Oktober). Weitere Informationen zu bei uns beheimateten Spinnen finden Sie hier.

Vorbeugende Massnahmen.

Licht zieht Insekten an, was wiederum Spinnen anzieht. Als Immobilienbesitzer oder -bewirtschafter können Sie folgende Punkte beachten:

  • Beleuchtungszeit des Gebäudes in der Nacht reduzieren.
  • LED Leuchtmittel verwenden, weil diese weniger Insekten anziehen.

Wählen Sie ein Land