Taubenabwehr Anticimex

Tauben und andere Schädlinge an der Photovoltaikanlage entdeckt?

Photovoltaikanlagen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Auf vielen Gewerbeimmobilien werden bereits enorme Flächen installiert, oft tausende Quadratmeter. Es ist unerlässlich, dass diese Anlagen geschützt werden, denn Reparaturen sind nicht nur teuer, sondern auch sehr zeitaufwändig. Doch woran kann es liegen, wenn nur noch ein Teil der eigentlichen Leistung erbracht wird oder die Anlage ganz ausfällt und was kann man dagegen tun?

Tauben, andere Vogelarten und Marder nutzen den Platz zwischen den Solarzellen der Anlage und dem Dach, um ihre Nester aufzubauen und zu brüten. Daraus kann schnell ein grosses finanzielles Risiko entstehen.

Risiken bei durch Vögel und Marder befallenen Photovoltaikanlagen

  • Kot, Kadaver und Nester können das Wasser auf den Dächern stauen, was das Risiko eines Wasserschadens und/oder Schimmelbefalls erhöht.
  • Der Kot der Tiere ist ätzend und kann die empfindliche Elektronik leicht beschädigen, was die Lebensdauer der Anlage im schlimmsten Fall um die Hälfte verringern oder die Anlage komplett zerstören kann.

Was tun um vorzubeugen?

Anticimex setzt auf moderne und effektive Vogelabwehrsysteme. Dabei stehen immer die Nachhaltigkeit und Einhaltung der Tierschutzgesetze im Vordergrund.

Unsere Experten haben ein einfaches, aber effektives System entwickelt, um den Zugang für die Zwischenräume auf dem Dach zu erschweren und zu verhindern. Hierzu werden Taubenspikes genutzt, welche an den Solarpanelen angebracht werden, um die Öffnung zwischen Dach und Solarzelle zu schiessen. Dies senkt die Wahrscheinlichkeit eines Schadens durch Schädlinge, da die Tiere keine Möglichkeit mehr haben unter die Anlage zu kommen.

Wählen Sie ein Land